Entdecken Sie Baron, unsere deutsche Schwesterfirma!

Discover the website of our German sister company!

DĂ©couvrez le site web de notre sociĂ©tĂ© sƓur allemande !

Logo TechSell Logo Baron
Force de Vente Supplétive Techsell - Conseiller Commercial
Market Trends

New Retail: Wie kann die digitale Innovation beim Merchandising helfen?

« Das Beste am Digitalen ist das, was man nicht sieht. »

Breaking News (oder nicht): Der Einzelhandel und der E-Commerce befinden sich im Wandel!

Es ist Zeit fĂŒr New Retail! Dies bedeutet konkret, den Retail neu zu erfinden und mit hybriden, personalisierten und leistungsstarken Kundenerfahrungen zu gestalten.

Um den New Retail anzugehen, haben die Marktteilnehmer zahlreiche Lösungen entwickelt. Insbesondere große EinzelhĂ€ndler denken den Verkauf neu – z.B. durch Click-and-Collect und kontaktlose Zahlungen an allen Verkaufsstellen. Sogar der E-Commerce hat seine Transformation vollzogen, indem er den Online-Verkauf neu erfand! Das betrachten wir als die sichtbare Seite des Eisbergs. Diese Initiativen, die direkt vom Endverbraucher erlebt werden, bieten, wenn sie gut gemacht sind, eine 100% reibungslose Erfahrung fĂŒr den Verbraucher.

Im kommenden Teil möchten wir auf die nicht sichtbare Seite des Eisbergs “New Retail” eingehen. Um qualitativ hochwertige Verbrauchererfahrung zu gewĂ€hrleisten, ist ein besonderes Augenmerk auf die Merchandiser zu richten. Da Covid die Konsumgewohnheiten nachhaltig verĂ€ndert hat, ist auch dieser Berufszweig einem Wandel ausgesetzt. Merchandising musste neu gedacht werden. KĂ€ufer entwickelten neue Erwartungen, die nur durch eine Anpassung des Sortiments und neue hybride Konzepte erfĂŒllt werden konnten.

Marken stellten sich der neuen Herausforderung: Sichtbarkeit im Retail.

Ein Grund fĂŒr die abnehmende Sichtbarkeit im GeschĂ€ft ist die stetige Abnahme von Markenprodukten im Regal. Zu Beginn des Lockdowns wurde ein Sichtbarkeitsverlust von 10 % verzeichnet!

HierfĂŒr gibt es zwei mögliche ErklĂ€rungen:

  1. Die Eigenmarken nehmen immer mehr Platz in den Regalen ein. Ihre PrÀsenz hat sich 2019 im Vergleich zu den Herstellermarken verdoppelt. HÀndler sehen darin die Möglichkeit, sich den Verbrauchern zu nÀhern, indem sie Produkte anbieten, die nachhaltiger sind: Bio, lokal und gesund. Diese Strategie geht auf: 62% der KÀufer haben 2020 erklÀrt, dass sie sich den Eigenmarken zugewandt haben.
  2. Die Verbraucher haben immer mehr Schwierigkeiten, Produkte im Regal zu entdecken. TatsÀchlich gaben 47% der KÀufer und KÀuferinnen an, dass sie wÀhrend des Lockdowns Schwierigkeiten hatten, neue Produkte wahrzunehmen. Die physische PrÀsenz in den Verkaufsstellen wird somit zu einem echten Wettbewerbsvorteil.

Marken mĂŒssen die Aufmerksamkeit der Verbraucher am Regal gewinnen!

Eine Möglichkeit, um dies zu erreichen, ist es, Merchandising-Teams in die MÀrkte zu schicken.

Diese können folgende Ziele umsetzen:

  1. Den Erwartungen der Verbraucher gerecht werden, indem sie die Sichtbarkeit der Marke regelmĂ€ĂŸig auffrischen und das Angebot anpassen.
  2. Den Kunden im Laden zu ĂŒberraschen, in dem sie ihm innovative und erlebnisorientierte Maßnahmen bieten
  1. Der Kaufkraft der Kunden gerecht zu werden, indem sie Aktionen und Angebote hervorheben.
  1. Kunden, die Wert auf Nachhaltigkeit legen, anzusprechen, mittels umweltbewusster Botschaften und fairem Handel.

Es ist offensichtlich, dass der Beruf Merchandiser im Kampf um die Sichtbarkeit eine enorme Bedeutung erlangt hat.

Unsere Expertise: viele Merchandiser-Teams in Rekordzeit in die MĂ€rkte schicken.

Baron ist seit ĂŒber 16 Jahren Experte fĂŒr B2B- und B2C-Verkaufspersonal und Merchandising und kennt diesen Hebel sehr gut. Die Agentur ist besonders fĂŒr ihre Merchandising-Aktionen bekannt, die eine passgenaue Organisation erfordern, um den Erwartungen der Kunden gerecht zu werden.

Ein Baustein fĂŒr eine gute Umsetzung ist der punktuelle und intensive Einsatz eines Merchandising-Teams. Diese werden in sehr vielen Verkaufsstellen, in einem sehr großen Umkreis (oft landesweit) und innerhalb sehr kurzer Fristen eingesetzt.

Der Einsatz dieser Merchandising Teams, kann fĂŒr die Marken die Antwort auf folgende Herausforderungen sein:

  1. ProdukteinfĂŒhrungen: Dies ist das anschaulichste Beispiel. Hier geht es darum, in Rekordzeit die PrĂ€senz neuer Produkte bei allen HĂ€ndlern und in den von der Marke ausgehandelten Positionen zu gewĂ€hrleisten.
  2. Wartung: Aufrechterhaltung der QualitÀt der POS-Möbel der Marke. Ein Team greift ein, um technische Probleme zu lösen, eine BeschÀdigung des Mobiliars zu beheben, oder Elemente auszutauschen.
  3. Refresh/Umplatzierung: Aktualisierung der Kampagnen Botschaft im Rahmen einer Werbeaktion.

In jedem Fall erfordern solche Merchandising-Aktionen eine starke Manpower fĂŒr eine kurze Dauer. Der Erfolg dieser Aktionen beruht auf einem jahrelang aufgebauten Know-how Barons.

Selektive Rekrutierung, zielgerichtete Schulungen, wirksame Aktionen in den Verkaufsstellen, und punktgenaues Monitoring sowie Reporting zeichnen Baron aus.

StĂ€ndig optimiert Baron seine Prozesse: Daten als SchlĂŒssel zum Erfolg.

2020 war das ideale Jahr, um die Merchandising-Regeln neu zu schreiben. Alle Experten der GLOBE GROUPE bĂŒndelten ihre Erfahrungen, um einen echten Innovationssprung durchzufĂŒhren. Heraus kam das Tool „GLOBE Inventory“. Eine auf dem Markt einzigartige Technologie, die international funktioniert und auf drei große Herausforderungen reagiert:

Zeitraubenden Hemmnisse fĂŒr des Backoffice-Teams ĂŒberwinden und die traditionellen Prozesse der Merchandising-Bereitstellung vereinfachen

Den CO2-Fußabdruck von Merchandisern verringern und ihr Wohlbefinden am Arbeitsplatz verbessern

In Rekordzeit grĂ¶ĂŸere Mengen an Verkaufsstellen in einem grĂ¶ĂŸeren Umkreis betreuen, ohne die von den Marken erwarteten QualitĂ€tsstandards zu beeintrĂ€chtigen

Der Austausch zwischen den Datenbanken von GLOBE, Baron und denen unserer Kunden war entscheidend. In Kombination mit einer selbst entwickelten kĂŒnstlichen Intelligenz sortiert und aktualisiert GLOBE Inventory seine eigenen Daten in Echtzeit, um den Merchandisern bei jeder Entscheidungsfindung erhebliche Zeitersparnis zu ermöglichen.

Der Merchandising-Einsatz wird optimiert und vereinfacht.

Zugriff auf Informationen in Echtzeit: Merchandiser greifen in Echtzeit auf die zu besuchenden Verkaufsstellen in ihrer Umgebung zu. GLOBE Inventory geolokalisiert jeden Einsatz und ermöglicht es den Merchandisern, ihre Teams auf die strategisch ausgewĂ€hlten Verkaufsstellen zu verteilen. Fahrten werden optimiert, der CO2-Ausstoß und die auf der Straße verbrachte Zeit werden erheblich reduziert.

Monitoring: Um ein zentrales Screening der Aktion zu gewĂ€hrleisten, ermöglicht die App den Merchandisern, ihre Anwesenheit zu bescheinigen und den Abteilungsleitern, die Anwesenheit der Teams zu bestĂ€tigen. Unsere Backoffice-Teams werden in Echtzeit ĂŒber die DurchgĂ€nge benachrichtigt und können ihren Kunden genauestens berichten.

Inventar: Durch das Laden von Daten in Echtzeit kann die Anwendung Informationen in Rekordzeit zentralisieren und wiedergeben und eine Bestandsaufnahme aller Filialen in Echtzeit liefern.

Die Entwicklung der GLOBE Inventory App hat es ermöglicht, die Herausforderungen unserer drei SchlĂŒsselzielgruppen zu erfĂŒllen:

FĂŒr die Marke ermöglicht die Digitalisierung des Merchandisings eine Echtzeit-Sichtbarkeit des Bestandsstatus wie auch der Prozessverfolgung

FĂŒr die EinzelhĂ€ndler ist es die Garantie eines kompetenten Teams, das eine effiziente und nahtlose Leistung erbringt. Die Nutzung der GLOBE Inventory-Anwendung erhöht die Autonomie der Beteiligten.

Das Ergebnis:

Entlastung der Abteilungsleiter und eine optimierte Durchlaufzeit in den Filialen.

FĂŒr die Mitarbeiter bedeutet Smart Data, dass sie weniger reisen mĂŒssen, um sich auf die GeschĂ€fte in ihrem Gebiet zu konzentrieren. Das ist eine Reduzierung des CO2-Fußabdrucks und eine Verbesserung ihres Wohlbefindens am Arbeitsplatz.

Nach einer ersten erfolgreichen Anwendung mit unserem Kunden L’OrĂ©al ist GLOBE Inventory mittlerweile zu einem Standardtool fĂŒr alle Merchandising-EinsĂ€tze geworden.

Daraus entstand der Gedanke, die digitalen Innovationen der Gruppe weiter voranzubringen, um den Wandel der traditionellen Field Marketing Services am POS zu begleiten und die BedĂŒrfnisse des New Retail zu erfĂŒllen.

Inspirez-vous